Rückblick auf das Musical „Der Schatz“ - CVJM Weilheim-Teck e.V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rückblick auf das Musical „Der Schatz“

Veranstaltungen > Rückblicke
Lohnt es sich wirklich alles für diesen Schatz zu verkaufen? Und was genau ist dieser Schatz? Diese Fragen stellten sich der Bauer Ephraim sowie seine Frau Debora während den Aufführungen des Adonia-Musicals „Der Schatz“. Am Donnerstagabend und Freitagmittag erzählten die beiden ihre Geschichte zwischen Hoffen und Bangen in der Weilheimer Limburghalle. Begleitet wurden sie hierbei von bewegenden Theaterszenen, Tänzen, Soloeinlagen und Chorliedern, welche zuvor in nur vier Tagen einstudiert wurden. Ephraim findet eines Tages einen längst vergessenen Schatz beim Pflügen seines Ackers. Problem: Dieser Acker ist nur gepachtet und der Schatz somit nicht sein Eigentum! Um dieses Hindernis zu beseitigen, beschließen Debora und Ephraim ihr gesamtes Hab und Gut zu verkaufen, um somit den Acker samt Schatz mit unbekanntem Inhalt rechtmäßig erwerben zu können.

Spätestens an diesem Punkt fragte sich wohl der ein oder andere Besucher, was könnte wohl ein Schatz sein, welcher es wert ist, alles zu verkaufen und wegzugeben? Mit der Antwort auf genau diese Frage schließt das Musical ab: „Ich glaube Jesus ist doch der Schatz“ heißt es in der letzten Theaterszene. Jesus der wahre und größte Schatz dieser Welt, der von jedem gefunden werden kann und für den es sich lohnt, alles wegzugeben!
CVJM und Christusbund Weilheim veranstalteten unter der Leitung von Sabine Scheufele dieses Musical bei welchem in diesem Jahr zum ersten Mal über 100 Kinder und Jugendliche an beiden Konzerttagen auf der Bühne standen. Wie jedes Jahr war auch dieses Mal die Faszination der Zuschauer festzustellen, die sich fragten, wie man in nur vier Tagen ein gesamtes Musical auf die Bühne bringen kann. Genauso verzaubernd war wahrscheinlich die Begeisterung und Freude der Kids auf der Bühne der Weilheimer Limburghalle, mitunter auch für den Bewohnern des Seniorenzentrums Haus Kalixtenberg, welche am Freitagnachmittag freudig von den Kindern abgeholt wurden.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Mitarbeitern für die tolle gemeinsame Woche und natürlich auch bei allen Besuchern für ihr Kommen und freuen uns auf nächstes Jahr.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü